Je mehr PG im Liquid um so stärker das Kratzen im Hals (05.05.2020)

 


In der Studie:  The Impact of E-liquid Propylene Glycol and Vegetable Glycerin Ratio on Ratings of Subjective Effects, Reinforcement Value, and Use in Current Smokers    haben die Forscher um Tracy T. Smith nachgewiesen das der PG-Anteil im Liquid unmittelbare Auswirkungen auf den sogenannten Throat Hit hat. Dieser Begriff ist sowohl für das Kratzen im Hals als auch für den Druck auf der Lunge, als Namensgeber entstanden. 
 
 Results

PG/VG ratio had minimal impact on most of the tested outcomes. Participants rated the highest PG concentration as having a stronger “throat hit” than the other two. There was no significant difference between the number of participants who preferred each of the PG/VG ratios in the preference assessment. PG/VG ratio did not affect cigarette or ENDS use during the sampling week.


Conclusions

These data suggest that PG/VG ratio has minimal impact on subjective effects and reinforcement value in ENDS naive current smokers.

 

 


Unterstütz mich auf Patreon

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

DSA - Videoempfehlung -Hinter der Maske des Meisters Teil 5

Zu bequem um für sich selber einzustehen? - Weckruf an alle Dampfer

Das Verhalten ungezogener Dampfergören im Kindergarten

Meistgelesen

DSA - Videoempfehlung -Hinter der Maske des Meisters Teil 5

Zu bequem um für sich selber einzustehen? - Weckruf an alle Dampfer

Das Verhalten ungezogener Dampfergören im Kindergarten

Die Lügenpresse der WHO

Nikotin- das tödliche Suchtgift?