Posts

Negatives Framing durch die Politik, ernsthaft?!?

Bild
Hallo Liebe Leser, Heute möchte ich mich mal mit Euch über Framing unterhalten. Im Allgemeinen und im Besonderen, das Framing einer Drogenbeauftragten wie es auf Twitter und durch das Netz geistert.  Corona und Rauchen - Drogenbeauftrage: "Höchste Zeit, aufzuhören" https://t.co/Qmt2LcA1q6 — Funke Zentralredaktion (@FunkeBerlin) December 26, 2020 Interessant finde ich dabei, das sie trotz Aufforderung von mir via Twitter, bisher nicht eine Studie anführen konnte, welche ihre "gewagte" These, das Raucher mehr gefährdet seien, vorgelegt hat. Hier handelt es sich meiner Meinung nach um  ein deutliches Framing welches sich auch in der Berichterstattung der Tageschau fortsetzt, welche die Tagesschau zur V orstellung des Drogenberichtes 2020 veröffentlichte. Dabei wird zum Beispiel die Studienlage zum Nikotin vollkommen ausgeblendet. Vielleicht wäre hier mal ein Ansatz für den neugegründeten BVRA sich mal bei Politik, namentlich der Drogenbeauftragten Gehör zu verschaf

Studie aus Taiwan zeigt klar auf: Nicht das Dampfen fördert das Rauchen, sondern schwacher Jugendschutz beim Rauchen.

Bild
 Die Forscher um Wayne Gao und Mattia Sanna haben folgende Studie veröffentlicht Are e-cigarettes reviving the popularity of conventional smoking among Taiwanese male adolescents? A time-trend population-based analysis for 2004-2017. In dieser Studie wird nachgwiesen, das ein Anstieg des Rauchens bei Legalisierung des Dampfens mitnichten zu einer Erhöhung der Raucherraten führt. Somit ein Beispiel das es keinen Gatewayeffekt gibt. Vielmehr hatte sie keinen Einfluss auf die Raucherraten. Bedenken muss man hier aber auch, das Taiwan ein sehr lasches Nichtraucherschutzprogramm hat. Und der Jugendschutz zum Thema Rauchen in Taiwan etwas "schwierig" ist. Results  E-cigarette use prevalence increased from 2.5% in 2014 to 6.4% in 2017 among male high school students but was negligible among male adults, declining from 1.4% in 2015 to 0.8% in 2017. The annual relative decline in the cigarette smoking rate after e-cigarettes started to gain popularity was greater (−10%) than the long

Der heilige Konsum- keine Eigenverantwortung mehr für eine bessere Welt

Bild
  Hallo Liebe Leser, Heute muss ich mal mit Euch über Erwartungshaltungen und Facebook sprechen. Ich habe da nämlich ein Problem mit der Einstellung welche mir da derzeit entgegenschlägt.  Vor einiger Zeit habe ich mich an 2 sozialen Projekten beteiligt. Das eine betrifft das mein Hobby Yugioh das andere geht um das Thema Dampfen . Getroffen hat mich die scheinbar negative Einstellung der Gruppen in Facebook. Aber auch die Erwartungshaltung die gerade im Dampferprojekt eher schon als Konsumentenhaltung angesehen werden kann. Anscheinend sind die meisten(nicht alle) Menschen zu reinen Konsumenten-Schafen geworden. Man nimmt was man kriegen kann, aber sich für etwas selber einsetzen, für eine bessere Welt kämpfen. Dazu ist man sich zu fein.  Ich habe mir damals mit meinem Weckruf schon nicht viele Freunde gemacht. Ich weiss auch das ich mir mit diesem Artikel nicht viele Freunde machen werde. Aber dennoch muss ich mal allen Ernstes fragen.   "Leute was stimmt nicht mit Euch. Seid

Studie belegt Aromenvielfalt ist Umstiegsrelevant

Bild
  Die Forscher Abigail S. Friedman und SiQing Xu haben am 05 Juni 2020 die Studie Associations of Flavored e-Cigarette Uptake With Subsequent Smoking Initiation and Cessation veröffentlicht. Bemerkenswert finde ich dabei die Entwicklung über Aromenvielfalt und dem Rauchen, anscheinend gelingt der Umstieg auf das Dampfen vielen eher mit einer großen Anzahl unterschiedlicher Aromen. Ein besonderer Wermutstropfen für mich als leidenschaftliche Dampferin von Tabakaromen ist hierbei, das der Umstieg offenbar am besten mit Aromen passierte die keine Tabakaromen sind. Aber genauso interessant ist die Tatsache, daß das Dampfen von Nicht-Tabakaromen nicht mit jugendlichem Dampfen in Verbindung gesetzt wurde. Eher damit das erwachsene Raucher aufhören wollen zu rauchen. Results   The youths who did not smoke at baseline, emerging adults who smoked at baseline, and prime-age adults who smoked at baseline consisted of 51.4% to 58.0% male participants and 66.9% to 77.0% white individuals. Vaping

Cigalikes - teuflisch gut oder eine Erfindung des Teufels?

Bild
Hallo liebe Leser,  Heute habe ich ein Thema vor dem ich mich bei meiner Reihe Umstieg vom Rauchen auf das Dampfen bisher gedrückt habe. Der Grund ist einfach, nein ist er nicht. Oder vielleicht doch. Es geht darum warum ich der Meinung bin, das Cigalikes ein ideales Wechselprodukt für Raucher sind, wenn sie anfangen wollen zu dampfen.  Ich habe mich aus meheren Gründen vor diesem Thema bisher erfolgreich gedrückt. Die Gründe dafür sind vielfältig. Cigalikes sind meiner Meinung nach nicht gerade umweltfreundlich. Aber dazu hatte ich mich ja schon in dem Artikel Dampfer die von der Industrie gemachten Umweltsau geäussert. Auf der anderen Seite haben Cigalikes einen sehr großen Vorteil. Sie sehen aus und fühlen sich wie eine Pyro also eine Zigarette, Sie sind wesentlich kleiner, da der Akku der Cigalike einfach nur für den Augenblick des gerade Dampfens reichen muss. Ansonsten kommen Cigalikes in eine  Akkustation welche den Mini-Akku dann wieder auflädt. Und das ist meiner Meinun

Studie bestätigt: Die E-Zigarette ist mit Schuld am Rückgang der Raucherraten unter jugend Erwachsenen

Bild
  Die Forscher: Rafael Meza, Evelyn Jimenez-Mendoza, David T. Levy haben am 02.02.2020 die Studie Trends in Tobacco Use Among Adolescents by Grade, Sex, and Race, 1991-2019 veröffentlicht. In ihr wurde sehr gut dar gelegt, das der Rückgang der jungen Erwachsenen Raucher in einem direkten Zusammenhang mit der Verbreitung der E-Zigarette steht. Und damit ein derartiger Gateway-Effekt auszuschliessen ist. Results   Since 1991, 487?335 8th-grade, 447?310 10th-grade, and 424?236 12th-grade students have completed the Monitoring the Future survey (including 663?663 girls and 632?698 boys [those who did not respond to the sex question in the survey were excluded from the sex analyses]). Past 30-day and daily smoking prevalence increased in all groups analyzed from 1991 until 1996 and 1997 and has been decreasing ever since, with more rapid reductions in recent years. For example, daily smoking among 12th-grade boys increased at an APC of 4.9% (95% CI, 3.5%-6.3%) from 1991 to 1998, decreased

Wer möchte Einfach mal selbst gedacht auf Facebook folgen?

Bild
  Hallo Liebe Leser, Ich hatte ja bereits vor einiger Zeit davon berichtet das ich eine Facebookseite für Einfach mal selbst gedacht eingerichtet habe. Bisher war ich auf dem Standpunkt Facebook immer mehr den Rücken zu kehren, Datenschutz hier, Anti-Dampfer-Einstellung da und noch so einiges mehr. Aber ich habe meine Meinung im Laufe der Zeit etwas geändert. Wer also einen Facebook-Account hat. Kann jetzt einfach über die unten bei Patreon eingeblendete Schaltfläche Einfach mal selbst gedacht   auf Facebook folgen. Ohne das Ihr auf den Gefällt mir -Button klickt werden auch keine Daten an Facebook übermittelt. Es ist eine 2-Klick-Weiterleitung auf den Gefällt mir Button . Also wirklich eine Methode hinter der ich stehen kann. Ich würde mich freuen wenn Ihr mir alle auf Facebook folgen würdet. Es ist halt auch ein Weg dort mit anderen zu diskutieren. Und ich poste  da ausserdem auch noch Beiträge, welche es nicht auf den Blog geschafft haben. Sei es aus Zeitmangel oder weil, die

Meistgelesen

DSA - Videoempfehlung -Hinter der Maske des Meisters Teil 5

Anleitung für Hard Wick

Zu bequem um für sich selber einzustehen? - Weckruf an alle Dampfer

3 Ikosaeder im Einsatz - meine Meinung

Das Verhalten ungezogener Dampfergören im Kindergarten