Zu bequem um für sich selber einzustehen? - Weckruf an alle Dampfer

 Hallo Liebe Leser,
Vor einiger Zeit hatte ich mit dem guten Obi von Obis Dampfersofa
ein sehr interessantes Gespräch. Ja, ich war tatsächlich live zu sehen und zu hören. Aber dieses brachte mich zum nachdenken. Und wenn das passiert kommt hier ja meistens ein Blogbeitrag. So auch heute. 
Ich sagte das die Intention von einfach mal selbst gedacht ist, meine Leser zum selber denken anzuregen. Denn nur wenn man die Fakten kennt und sie selber bewerten, also drüber nachdenken kann, versteht man vieles was in unserem Leben passiert. Aber nein, ich möchte weiter gehen. Wir sollten anfangen auch zu handeln. Uns Dampfern fliegen gerade die Fäkalien um die Ohren. Es ist nahezu eine Hetzjagd gegen die E-Zigarette und unsere arme kleine Sau die E-Zigarette braucht unseren Schutz, denn ansonsten ist sie bald nicht mehr das Schnitzel auf dem Teller wert. 

Fakt ist, der Dampferindustrie glauben weder EU noch die deutsche Regierung. Wir Verbraucher müssen

Flagge zeigen. Und nein ich meine nicht, den hoffentlich bald kommenden Verbraucherverein. Jeder einzelne ist gefordert sich eine Stimme zu verschaffen. Schreibt euren Politikern auf Landesebene. Sucht das reale Gespräch mit Ihnen, versucht die Politiker die auf Bundesebene aktiv sind zu erreichen.  Schreibt Emails an Eure EU-Abgeordneten. Berichtet denen. Und ja vielleicht sollten wir auch wieder Corona-konforme Demonstrationen planen, allerdings nur als Sahnehäubchen. Wichtiger ist es die Politker sachlich zu informieren.


Ich selber sehe mich in der Verantwortung Euch aufzurufen, als auch in der Verantwortung dieses selber zu tun. Ich werde nicht veröffentlichen wen ich alles anschreibe, weil es immer ein paar Leute gibt, die  dann nur diese Menschen einfach anschreiben. Aber nun ist nicht
der Zeitpunkt für Copy and Paste. Es ist die Zeit selber etwas zu tun, selber Schweiss rein zu stecken. Ansonsten haben wir in 5 Jahren keine Dampfe mehr.  In diesem Sinne verweise ich auf meine Regel 46:" Lasse nichts unerledigt."
Fangen wir an den Politikern zu zeigen, das wir informiert sind, und das man Wissen nicht aufhalten kann. Bitte helft mit. Ich verlinke Euch unten einige Quellen um an die Daten Eurer Abgeordneten im Bundestag zu kommen. Auch hier gilt mein Aufruf. Bitte nicht spammen, schreibt denen einfach was Euch auf dem Herzen liegt.

Vielleicht sind wir ja zu bequem um für uns selber einzu stehen


Verweise


Bildquelle:

Kommentare

  1. Auch, wenn der seit einer gefühlten Ewigkeit angekündigte neue Konsumentenverband irgendwann kommt, so wird er doch rasch mit den gleichen Problemen zu kämpfen haben, wie wir:

    Es fehlen AKTIVE Mitglieder. So ein Verein kann nur das tun, was seine aktiven Mitglieder machen.

    Die Interessengemeinschaft E-Dampfen e.V. [ https://ig-ed.org/ ] besteht als Verein schon seit 2011. Wir waren besonders aktiv zur Zeit der EU-Beratungen zur TPD2. Leider haben sich im Laufe der Jahre die meisten aktiven Mitglieder aus diversen persönlichen Gründen zurückgezogen. Im Augenblick ist der Verein quasi eine (fast) leere Hülle, die nur darauf wartet von aktiven Mitgliedern mit Leben erfüllt zu werden.

    Der Vorteil eines Vereins: Im Unterschied zu den vielen Stimmen der Einzelkämpfer (was eigentlich auch eher meinem Naturell entspricht) findet ein Verein bei Politik und Medien etwas mehr Beachtung. Leider nur etwas mehr und lange nicht soviel mehr wie wir uns das wünschen würden. Immerhin sind wir als Verein bei Bund und EU offiziell registriert und können dort offiziell für Verbraucher sprechen. Außerdem sind wir international vernetzt mit z.B. INNCO und ETHRA.

    Wer möchte, dass seine Stimme etwas mehr offizielles Gewicht bekommt, kann sich gerne bei uns beteiligen. https://ig-ed.org/dieiged/mitgliedsantrag/

    Frei nach John F. Kennedy:
    Fragt nicht, was euer Konsumentenverband für euch tun kann - fragt, was ihr für euren Konsumentenverband tun könnt.

    AntwortenLöschen
  2. Mein MdB und ich hatten ein für ihn sehr informatives Gespräch. Er war interessiert und hat sich erklären lassen wie die E-Zigarette funktioniert. Ich habe ihm erzählt, wie ich mit der E-Zigaretten nach mehreren erfolglosen Versuchen vom Tabak und den damit verbundenen Risiken weg gekommen bin und hin zu Nikotin mit Geschmack. Wenn das alle in der Blasse machen würden dann wären alle MdBs mit solchen persönlichen Erfahrungen versorgt und würden erkennen, dass Ihre Wähler ein Interesse daran haben, nicht jedes Jahr 120.000 Menschen durch die Folgen der Tabakzigarette sterben zu lassen.
    Also ran an die gewählten Vertreter. Dabei ist es egal, ob der bei Euch auch von Euch gewählt wurde. Er ist dafür da, Eure Interessen zu vertreten. Dann bringt sie ihm auch zu Gehör!!!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo masselkopp_KS
    Ich freue mich. Das Du ein solch positives Gespräch hattest. Das macht doch echt Mut. Wenn wir das allle hinbekämem, würde sich vielleicht etwas bewegen. Ich danke Dir aus tiefstem Herzen, das Du den Mut hattest, zu versuchen etwas zu ändern.
    Liebe Grüsse
    Daira

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts aus diesem Blog

DSA - Videoempfehlung -Hinter der Maske des Meisters Teil 5

Nikotin- das tödliche Suchtgift?

Meistgelesen

DSA - Videoempfehlung -Hinter der Maske des Meisters Teil 5

Nikotin- das tödliche Suchtgift?

Die Lügenpresse der WHO

Der Dampfer die vom Gesetzgeber geforderte Umweltsau?